Zum Inhalt springen

Mittelfußschmerz

Die Metatarsalgie umfasst Schmerzen der Mittelfußknochen, vor allem des sohlenseitigen Vorfußballens (Mittelfußköpfchen). Sie ist oft in Verbindung mit Fehlstellungen der Großzehe (Hallux valgus) oder Kleinzehendeformitäten (Klauenzehe, Krallenzehe, Hammerzehe) anzutreffen.

Ursache

ist eine fehlerhafte Lastverteilung der Mittelfußköpfchen untereinander, ein zu langer 2. und 3. Mittelfußknochen oder auch eingeklemmte Nerven und Entzündungen (Morton Neuralgie).

Konservativ

Eine konservative Therapie mittels Einlagen führt schon oft nach kurzer Zeit zu erneuten Beschwerden und deutlichen Beeinträchtigungen im Stand und beim Gehen.

Behandlung

Die Behandlung richtet sich nach der Schmerzursache und die Diagnose sollte daher differenziert erarbeitet werden. Eine fehlerhafte Lastverteilung der Mittelfußköpfchen beispielsweise bedarf einer ganzheitlichen Betrachtung und Behandlung des Fußes mit ggf. Korrektur des 1. Strahls (der Großzehe). Zu lange Mittelfußköpfchen hingegen können verkürzt (z.B. in der Technik nach Weil) und eingeklemmte Nerven entnommen werden.